Unterkunft buchen

Ankunft  
Abreise  
Erwachsene

Büchelbau

Büchel – der Bruder des Alphorns

Die Innerschwyzer haben sich ihr traditionelles und charakteristisches Büchelspiel bewahrt. Die Büchel werden nach alter Kunst von Hand hergestellt.

Von seiner Bauart her ist der Büchel ein Alphorn. Er ist aber nicht lang, sondern in drei Teilen nebeneinander gefaltet. Zum Spielen wird er wie eine Trompete gehalten. Büchel sind meistens in B oder C gestimmt und aus feinem Tannenholz gefertigt. Vermutlich ist der Büchel etwa 200 Jahre alt und wurde früher von den Alphirten geblasen.

Weil sich Tannenholz nicht biegen lässt, muss der Büchelmacher das Instrument in dreimal zwei Hälften erarbeiten: Ober-, Mittel- und Becherteil. Anschliessend leimt er je zwei Teile zusammen. Um den Zusammenhalt zu verbessern, umwindet er den Büchel mit hellem oder dunklem Pedigrohr. Das Mundstück ist aus Buchs gedreht.
Josef Imhof
Büchelbauer
Tschalun 43
6436 Muotathal
Tel. +41 (0)41 830 10 42
Detailkarte einblenden

Favoriten

Gruppen und Schulen …

Pauschal-Angebote …