Unterkunft buchen

Ankunft  
Abreise  
Erwachsene

Altendorf

Zentral und naturnah

Altendorf ist eine Seegemeinde in sanft ansteigendem Hügelland, das sich bis auf 1200 Meter hinaufzieht. Zahlreiche Bauernhöfe liegen verstreut am Hang.

Altendorf hiess ursprünglich Rapperswil, dann Alt-Rapperswil. Gemäss Urkunde von 697 gilt ein Ritter Raprecht als Stammvater der berühmt gewordenen Burg St. Johann, die einst Raprechtswil, später Rapperswil hiess. Als etwa 1220 Neu-Rapperswil am gegenüberliegenden Seeufer gegründet wurde, nannte man Altendorf Vetus-Villa, das heisst altes Dorf.

Der Burghügel von Alt-Rapperswil mit der St.-Johann-Kapelle und ihren drei prächtigen gotischen Altären erinnert eindrücklich an die frühere Zeit Altendorfs. Vom einstigen Fischerdörfchen in der Seestatt ist noch ein alter Kern vorhanden (Haus zum Engel).

Wanderregion
Altendorf lädt dazu ein, die Natur zu geniessen. Wer in Richtung Bilsten oder Stöcklichrüz wandert, erreicht nach nicht allzu langem Fussmarsch die voralpinen Höhen von Altendorf, von wo aus sich eine herrliche Aussicht bietet. Romantiker bevorzugen den Spaziergang auf dem Seeweg entlang des Zürichsees nach Pfäffikon.
Gemeindeverwaltung Altendorf
Dorfplatz 3
8852 Altendorf
Tel. +41 (0)55 451 77 77
Fax +41 (0)55 451 77 78
info@altendorf.ch
www.altendorf.ch
Verkehrsverein Altendorf
Steineggstrasse 61
8852 Altendorf
Mob. +41 (0)79 431 45 00
kontakt@verkehrsverein-altendorf.ch
www.verkehrsverein-altendorf.ch
Detailkarte einblenden

Favoriten

Gruppen und Schulen …

Pauschal-Angebote …