loading ...
spinner

Ursprüngliche Landschaften

Landschaft Bödmeren im Muotatal

Landschaft Bödmeren im Muotatal

×

Eintauchen in unberührte Natur

Zuhinterst im Muotatal hat einer jeglichen Eingriffen von aussen widerstanden: Der Bödmerenwald, ein Urwald-Reservat, gehört zu den urigsten Landschaften der Alpen. In der Nähe soll der Teufel selbst den steinigen Boden gepflügt haben: die Legende erzählt; dass so die Karrenfelder der Silberen entstanden seien. Man erreicht diese am besten vom Pragelpass aus. Der Wildbach Muota fliesst aus dem Muotatal und mündet in den südlichen Arm des Vierwaldstättersees, den Urnersee. Bei einer Kanufahrt erlebt man die schroffen Klippen an seinem Ufer am eindrücklichsten. Lieblich und sanft muten im Gegensatz dazu die Naturschutzzonen Hochmoor Rothenthurm und Frauenwinkel am Zürichsee an.

Hohe Klippen am Urnersee

Hohe Klippen am Urnersee

×

Die Erhabenheit der Weite

Die Gegensätze Berge und Seen liegen im Kanton Schwyz eng nebeneinander und machen den Reiz der Landschaft aus. Das zeigt sich besonders von den Aussichtsbergen Rigi, Fronalpstock und Grosser Mythen aus. Rund 1700 km Wanderwege schlängeln sich durch den Kanton Schwyz. Auf vielen davon kann man stundenlang wandern, ohne einer Menschenseele zu begegnen.

Aussicht von der Rigi Scheidegg. Im Hintergrund die Mythen.

Rigi Scheidegg

×