loading ...
spinner

Tierisch unterwegs Teil 3 - Natur- und Tierpark Goldau

Der Winter ist für Wildtiere eine entbehrungsreiche Zeit mit karger Nahrung und tiefen Temperaturen. Einige Tiere ziehen sich zum Winterschlaf zurück, beispielsweise das Murmeltier oder der Igel. Die meisten Bewohner des Natur- und Tierpark Goldau sind jedoch während des ganzen Jahrs aktiv. So auch der Luchs.

Er ist ein Anschleichjäger und versucht auch während der Winterzeit, Rehe oder Gämsen zu erbeuten. Während der kalten Jahreszeit fehlt ihm aber die Deckung, was ihm sein Unterfangen erschwert. Dafür helfen ihm bei der Fortbewegung im Schnee seine breiten Pfoten, die wie Schneeschuhe wirken.

Der Luchs wurde in der Schweiz nach seiner Ausrottung in den 1970er Jahren wieder ausgewildert. In den letzten Jahrzehnten hat sich der Bestand der scheuen Raubkatzen positiv entwickelt – so besiedeln heute wieder rund 200 Luchse die Schweiz. Gruppen und Schulklassen erfahren auf einer Führung im Natur- und Tierpark Goldau mehr über den Luchs und andere Beutegreifer.

Wolf läuft über die Wiese im Natur- un Tierpark

Foto: Natur- und Tierpark Goldau

×
 

Standort und Kontakt

Natur- und Tierpark Goldau
Parkstrasse 40
6410 Goldau
+41 (0)41 859 06 06
infotierpark.ch
www.tierpark.ch