loading ...
spinner

Ausflugsrestaurant Beaver Creek Ranch - Wilder Westen in Rothenthurm

Kaum eingetreten, fühlen sich die Gäste der Beaver Creek Ranch sofort in den Wilden Westen versetzt. Armin Grab hat das Ausflugsrestaurant ausserhalb von Rothenthurm zusammen mit seiner Frau Trix aufgebaut. Pferde und Countrymusik spielen in seinem Leben eine zentrale Rolle.

Angefangen hat alles mit einem Pferd. Als Bauernsohn wuchs Armin Grab in Rothenthurm mit dem typischen Schweizer Arbeitspferd, dem Freiberger, auf. Seine rastlosen Jahre brachten ihn rund um die Welt: als Mitglied des Schweizer Skikaders an internationale Wintersportorte und als Elektriker nach Bahrain. 

Armin Grab in festlicher Cowboy-Kleidung.
×

Mitte der 1980er-Jahre trieb ihn die Neugierde an eine Meisterschaft im Westernreiten in Bern. Dort lernte er die amerikanischen Pferderassen Appaloosa, Paint Horse und Quarter Horse kennen. Zwei Jahre später kaufte er zwei Paint Horses in den USA und begann selbst mit dem Westernreiten. „Ich war der Einzige weit und breit“, erzählt der heute 61-Jährige.

Vogelpserspektive der Beaver Creek Ranch mit Gartenwirschaft und Spielplatz

Foto: Stefan Zürrer

×

Nachts träumte Armin Grab von der weiten Prärie in Montana und Wyoming. Tagsüber baute er 1998 die einstige Besenbeiz seiner Eltern zum Country-Ausflugsrestaurant Beaver Creek Ranch um. Heute hängen die Hörner eines Texas Longhorn an der Wand im Pferdestubli. Ein Wagenrad dient als Armlehne in der Sommer-Lounge. Und das Paint Horse Missy steht in der Pferdekoppel. Um die Ranch zu beschreiben, fasst der Begriff Westernrestaurant zu kurz.

Die Sommerlounge mit Sofa und Kaminfeuer.

Foto: Stefan Zürrer

×

Armin Grab hat eine Westernstadt-Kulisse mit Zelt und Saloonbar aufgebaut. Hier feiern Familien und Gruppen Feste in Westernatmosphäre. Auf dem grossen Spielplatz des Ausflugsrestaurants rutschen Kinder direkt in den Streichelzo. Oder sie fahren mit dem Zug nach Santa Fe. Erwachsene kommen zu Armin Grab, um das Westernreiten zu erlernen. Und mehrmals pro Jahr leitet er Tages- und Mehrtages-Trekkings durch das Hochmoor Rothenthurm oder auf den Stoos – selbstverständlich zu Pferd und in Cowboy-Kleidung.

Um eine alte Pferdekutsche stehen Cowboys und Cowgirls mit Hut und allen Accessoires.
×

Bei aller Begeisterung für Amerika setzt Armin Grab in der Küche jedoch auf lokale Produzenten. Das Fleisch räuchert der Chef persönlich im eigenen Räucherhüttli hinter dem Stall. Gäste können im Studio oder auf dem Matratzenlager im Pferdestall übernachten. Abends entzündet er oft das Lagerfeuer. Und einmal im Monat schrummen die Gitarren einer Countryband.

Ein Fleischspiess an einem Indianerpfeil

Foto: Stefan Zürrer

×

Auf der Ranch leben Gänse, Enten, Zwergziegen, ein Esel, Katzen, zwei Hunde und drei Pferde: Fly, Nanuk und Missy. „Die Pferde merken sofort, wie es mir geht, wenn ich den Stall betrete“, erzählt er. Umgekehrt spürt auch er sogleich, was bei ihnen los ist. Einen grossen Pferdetraum hat Armin Grab sich bis heute aufgespart: Er möchte einmal bei einem Cattle Drive mitarbeiten und Tausende von Rindern über eine weite Distanz begleiten.

Die Poststation der Ranch mit Kutsche.

Foto: Stefan Zürrer

×
 

Standort und Kontakt

Beaver Creek Ranch
Biberegg
6418 Rothenthurm
+41 (0)41 838 04 04
beavercreekbluewin.ch
beavercreek.ch