spinner

Schlacht am Morgarten – wandernd und hörend erleben

1 / 2

Morgartenpfad / Foto: Beat Brechbühl

2 / 2

Ausblick Stauffacherkanzel am Morgartenpfad.

×

Mit den Hauptfiguren die Originalschauplätze der Morgarten-Geschichte besuchen: Der Morgartenpfad macht das möglich. Auf dem Weg von der Pfarrkirche Sattel zum Schlachtdenkmal im Weiler Morgarten am Ägerisee erwarten sieben verschiedene animierte und mit spannenden Hörsequenzen ausgerüstetet Stationen die Schülerinnen und Schüler.

Hörspiele mit Herzog Leopold, Hofnarr Kuoni von Stocken, Ritter Heinrich von Hünenberg oder Werner Stauffacher als Hauptfiguren entführen die Klasse in die Zeit der Schlacht am Morgarten. Eine Historikerin stellt diesen Szenen jeweils den aktuellen Stand des Wissens und der wissenschaftlichen Forschung gegenüber.

Sicht der Habsburger oder der Schwyzer?

Der Weg kann aus beiden Richtungen begangen werden. Vom Denkmal her erlebt man die Geschichte zuerst aus habsburgischer Sicht, von Sattel her aus Sicht der Schwyzer. Die Audiostationen sind mit passenden Installationen versehen, die die jeweilige Thematik unterstützen.

Im Bereich Figlenflue führt der Pfad über einen Bergweg. Entsprechend sind gutes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich. Auf der Figlenflue befindet sich die Stauffacherkanzel, von der man (wie einst Stauffacher?) den Blick ins Aegerital, auf die Anmarschroute der Habsburger und auf den «Leopoldplatz» geniesst.

Zum Informationszentrum Morgarten

Zum 700-Jahr-Jubiläum der Schlacht am Morgarten entstand ein Informationszentrum. Der Aussenbereich mit Audio-Informationen und einem Relief der Landschaft ist immer zugänglich. Zum multimedialen Museumsteil im Innenbereich gelangt man über einen SMS-Code. Im Erdgeschoss werden die Erkenntnisse rund um Morgarten präsentiert. Im Obergeschoss stehen die Wirkung der Morgartengeschichte und des Mythos im Zentrum.

Informationen

Stufe

2. und 3. Zyklus

Anmeldung

Nicht erforderlich

Öffnungszeiten

Die Stationen am Morgartenpfad sind jeweils von Anfang April bis Anfang November in Betrieb.

Dauer

Für den Pfad inklusive Hörstationen sind mindestens 2 Stunden einzurechnen.

Preise

kostenlos

Start

Bei der Pfarrkirche in Sattel oder beim Morgarten-Denkmal im Weiler Morgarten

Gut zu wissen

Anreise: Die Startpunkte Morgarten-Denkmal und Sattel Dorf sind mit öV einfach erreichbar.

Der Pfad führt beim Informationszentrum Morgarten vorbei. Eintritt ins Informationszentrum mit SMS-Code, der auf www.morgarten.ch erhältlich ist.

Picknickmöglichkeit: Feuerstelle beim Informationszentrum Morgarten.

WC: Öffentliche Toiletten beim Denkmal, bei der Kirche Sattel und beim Informationszentrum Morgarten.

 

Standort und Kontakt

IG Morgarten
c/o Gemeindekanzlei Sattel
Dorfstrasse 22a
6417 Sattel
+41 (0)41 835 18 08
gemeindesattel.ch
www.morgarten.ch