spinner

Tell und Co. – Postenlauf in der Hohlen Gasse

Wer durch die Hohle Gasse schreitet oder die Gesslerburg besucht, fühlt sich in die dramatische Sage rund um Wilhelm Tell zurückversetzt. Das Erlebnis Hohle Gasse beginnt mit dem Besuch der Szenenschau im Informationspavillon. Anschliessend führt ein Spaziergang durch die Hohle Gasse zur Tellskapelle.

Als Ergänzung zu einer Führung in der Hohlen Gasse oder einer selbstständigen Besichtigung bietet sich für Primarschulklassen ein Postenlauf an. Dadurch erhalten die Schülerinnen und Schüler auf eine aktive Art Zugang zur Geschichte rund um Wilhelm Tell und die Hohle Gasse. Auf der Webseite www.hohlegasse.ch finden Lehrpersonen Arbeitsblätter zum Herunterladen für einen Postenlauf, den sie individuell organisieren. Die Aufgaben sind so gestellt, dass sie mit einem Block und einem Bleistift an Ort und Stelle gelöst werden können.

Eine kurze Wanderung zur nahe gelegenen Gesslerburg bringt weitere Bewegung und Abwechslung.

Zur Hohlen Gasse

Die Hohle Gasse ist eine bedeutende historische Erinnerungsstätte. Sie verbindet Küssnacht mit Immensee und war ursprünglich Teil der historischen Handelsroute von Nord nach Süd, von Zürich zum Gotthard. In den 1930er-Jahren wurde das Verkehrsaufkommen untragbar. Die Schweizer Schuljugend machte mit einem Postkartenverkauf auf den Missstand aufmerksam und legte den Grundstein für eine Umfahrung. Mit diesem Engagement wurde die Schweizer Schuljugend auch Eigentümerin der historischen Stätte. Heute ist die Hohle Gasse nicht nur Kraftort der mythologischen eidgenössischen Gründungsgeschichte, sondern dank Informationspavillon und Rastplatz auch ein attraktiver Ort für kulturell-historisch interessierter Besucher. Sie bietet eine leicht zugängliche und eindrückliche Information über die Geschichte und die Geschichten rund um Wilhelm Tell und die Hohle Gasse.

Informationen

Stufe

2. Zyklus

Anmeldung

Nicht erforderlich

Dauer

Pro Posten ist mit rund 10 Minuten zu rechnen.

Preise

Die Arbeitsblätter können kostenlos heruntergeladen werden.

Gut zu wissen

Anreise: Die Bushaltestelle "Immensee, Hohle Gasse" liegt in unmittelbarer Nähe. Vom Bahnhof Immensee erreicht man die Hohle Gasse in 15 Minuten zu Fuss.

Picknickmöglichkeit: Gedeckter Rastplatz in der Hohlen Gasse mit Feuerstelle (ohne Holz), Brunnen, Tischgarnituren. Reservation möglich. 15 Wanderminuten entfernt ist die Feuerstelle der Gesslerburg.

WC: Toiletten findet man neben dem Rastplatz.

 

Standort und Kontakt

Hohle Gasse
6403 Küssnacht am Rigi
infohohlgassland.ch
www.hohlegasse.ch