spinner

Comeback der Beutegreifer – Luchs, Bär und Wolf kehren zurück in Schweiz

Natur- und Tierpark Goldau / Foto: Beat Brechbühl

×

Die drei grossen Beutegreifer der Schweiz Bär, Wolf und Luchs verschwanden vor gut 100 Jahren aus der einheimischen Landschaft. Im Mittelpunkt der Führung steht das Verhältnis vom Mensch zu diesen Tieren. Warum sind diese Grossraubtiere verschwunden und welche Konflikte ergeben sich durch ihre Rückkehr?

Wir beobachten ihre Lebensweise, klären Wahrheit und Aberglaube und erfahren, wie das Zusammenleben von Mensch und Beutegreifer funktionieren kann.

Zum Natur- und Tierpark Goldau

Der Natur- und Tierpark Goldau ist ein Park für Entdecker. Er liegt mitten in einem wildromantischen Bergsturzgebiet. Die grosszügigen Tieranlagen sind zwischen Bäumen und grossen Felsblöcken angelegt und geben dem Innerschweizer Park unvergleichlichen Charme. Auf 42 Hektaren leben über 100 einheimische und europäische Wildtierarten.

Informationen

Stufe

ab 2. Zyklus (Schwerpunkt wird angepasst)

Anmeldung

Reservation erforderlich, Telefon 041 859 06 24

Startzeiten

Montag bis Sonntag:
09.00 – 17.00 an 365 Tagen im Jahr

Dauer

1.5 Stunden

Preise

CHF 60.– pro Stunde
Schulklassen bis 30 Personen

Gut zu wissen

Anreise: Vom Bahnhof Arth-Goldau erreicht man den Natur- und Tierpark Goldau in 5 Minuten zu Fuss.

Picknickmöglichkeit: Verschiedene Picknickstellen stehen den Besuchern zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter dürfen die Schulklassen auch im Restaurant picknicken.

WC: vorhanden.

Kompetenzen nach Lehrplan 21

Bei einer Tierparkführung können die Schülerinnen und Schüler ihr Naturwissen erweitern. Der Besuch ergänzt den regulären Unterricht im Fachbereich NMG (Natur, Mensch, Gesellschaft). Insbesondere knüpft der Tierparkbesuch an folgende Kompetenzen des Lehrplans 21 an:

  • NMG 2.1 Die Schülerinnen und Schüler können Tiere und Pflanzen in ihren Lebensräumen erkunden und dokumentieren sowie das Zusammenwirken beschreiben. NMG 2.1 im Lehrplan 21
  • NMG 2.4 Die Schülerinnen und Schüler können die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren erkennen und sie kategorisieren. NMG 2.4 im Lehrplan 21
  • NMG 2.6 Die Schülerinnen und Schüler können Einflüsse des Menschen auf die Natur einschätzen und über die nachhaltige Entwicklung nachdenken. NMG 2.6 im Lehrplan 21
 

Standort und Kontakt

Natur- und Tierpark Goldau
Parkstrasse 40
6410 Goldau
+41 (0)41 859 06 06
infotierpark.ch
www.tierpark.ch