loading ...
spinner

Hochmoor Rothenthurm

1 / 3

Die Biber schlängelt sich durch das Hochmoor Rothenthurm. Foto: Stefan Zürrer

2 / 3

Das Hochmoor wandelt seine Farbe je nach Jahreszeit. Im Herbst dominieren die Brauntöne. Foto: Albert Marty

3 / 3
×

Das grösste zusammenhängende Hochmoor der Schweiz erfreut das Auge zu jeder Jahreszeit mit anderen Farben. Es bietet Pflanzen und Tieren einen geschützten Lebensraum. Wanderer und Spaziergänger finden Musse und Erholung.

Im Hochmoor Rothenthurm wurde früher Torf gestochen. "Turpnä" nennt man das im lokalen Dialekt. Die markanten Torfstichkanten und Turpnä-Hüttli zeugen noch heute von diesem einst blühenden Wirtschaftszweig. Das Hochmoor Rothenthurm war das erste Moor der Schweiz, welches 1987 nach einer Volksabstimmung unter Schutz gestellt wurde.

Im Wechsel der Jahreszeiten spielt das trogförmige Hochtal mit den Farben. Im Frühling schmückt es sich mit einem lila Schleier aus Mehlprimeln. Zitronen-, Segel- und Perlmuttfalter lassen sein Sommerkleid bunt flattern. An kühlen Herbstmorgen trägt es ein Diadem aus Tautropfen. Und im Winter streicheln oft Sonnenstrahlen über die weisse Decke, während im Unterland der Nebel drückt. Bergföhren, Fichten, Gehölz, Auen und die in Mäandern fliessende Biber verstärken den Reiz der Landschaft.

Das Hochmoor Rothenthurm erleben

Mal geheimnisvoll anmutend, mal lieblich - ein Spaziergang oder eine Wanderung durch das Hochmoor Rothenthurm ist bei jedem Wetter ein Erlebnis. Das Wander-App und der Tourenplaner der Schwyzer Wanderwege sind Ihr zuverlässiger Begleiter von der Planung Ihrer Wanderung bis zur Heimkehr.

Mehr zu Flora und Fauna erfahren Sie an einer Führung. Eine nachhaltige Erinnerung beschert Ihnen ein Pferdetrekking. Zur Stärkung vor dem Abmarsch oder als genussreicher Abschluss bietet sich das Café Turm in Rothenthurm an.

 

Standort und Kontakt

Erlebnisregion Mythen
Bahnhofstrasse 15
6440 Brunnen
+41 (0)41 825 00 40
infobrunnen-schwyz.ch
www.erlebnisregion-mythen.ch